News

16.06.20 Allgemeine Neubewertung 2020 (AN20)

Amtliche Bewertung: Neubewertung der nichtlandwirtschaftlichen Grundstücke 2020

 

Weshalb werden die amtlichen Werte im Steuerjahr 2020 angepasst?

In der Märzsession 2017 hat der Grosse Rat eine allgemeine Neubewertung der nicht-landwirtschaftlichen Grundstücke angeordnet (Art. 182 StG). Die letzte allgemeine Neubewertung wurde 1999 durchgeführt. Seither haben sich die Verkehrs- oder Ertragswerte fast ausnahmslos nach oben verändert, wobei die Entwicklungen sehr unterschiedlich verlaufen sind. Die amtlichen Werte stehen daher in einem realitätsfernen Verhältnis zum Verkehrswert.

 

Ziele der amtlichen Bewertung:

Mit der Allgemeinen Neubewertung wird die steuerliche Gleichbehandlung unter Personen mit Grundeigentum verschiedener Gebäudearten und in unterschiedlichen Regionen wiederhergestellt. Ebenso werden Personen mit Grundeigentum und solche mit beweglichem Vermögen wieder gleichbehandelt.

Die Bewertungsnormen und damit die amtlichen Werte aller Grundstücke im Kanton entsprechen wieder den gesetzlichen Vorgaben. Die neuen amtlichen Werte befinden sich wieder im Verhältnis von 70% bis 100% des Verkehrswertes.

 

Warum muss der amtliche Wert zwischen 70% und 100% liegen?

Diese Grenzwerte wurden vom Gesetzgeber festgelegt. Unter 70% des Verkehrswertes liegende Zielwerte sind nicht zulässig, weil daraus eine zu starke Begünstigung von Personen mit Grundeigentum im Vergleich zu Personen mit beweglichem Vermögen (z.B. Kontoguthaben) resultiert. Die Festlegung soll nach Steuergesetz massvoll unter Berücksichtigung der Förderung der Vorsorge und der Eigentumsbildung erfolgen, weshalb die amtlichen Werte unter 100% des Verkehrswertes liegen müssen. 

 

Was bedeutet das für mich als Betroffener konkret?

Der Grossteil der neuen amtlichen Werte wird im Jahr 2020 zwischen Mai und September als Verfügung mit einer Einsprachefrist von 30 Tagen an die Eigentümer sowie Nutzniesser eröffnet. In Einzelfällen (Augenschein nötig, komplexe Situation, zusätzliche bauliche Veränderungen im Jahr 2020, usw.) kann die Eröffnung auch später erfolgen.

 

Die Eigentümerschaft wird zusammen mit der Eröffnung des neuen amtlichen Wertes ein Informationsblatt erhalten.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:
- Kanton Bern
- 10 Minuten Info Kanton Bern